Historische Sonden

Aus Astroneer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Icon-warning-red.svg Spoiler Warnung: Der Artikel darunter enthält Informationen, welche dein Gefallen am Entdecken der Geheimnisse im Spiel ruinieren könnten.

Die Historischen Sonden sind Teil des Wanderer-Updates. Es handelt sich um Kopien von realen Sonden, wie z.B. das Hubble-Weltraumteleskop oder der Sputnik-Satellit. Auf jedem Planeten in Astroneer ist eine Sonde zu entdecken, dabei hilft der Sondenscanner.

Aktivierung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Um die Sonden zu aktivieren, muss ein Sondenscanner auf den durch ein Hologramm markierten Steckplatz platziert werden, er wird dabei verbraucht. Durch die Aktivierung wird eine Errungenschaft und eine Farbpalette als Belohnung für den Astroneer freigeschaltet.

Nach der Aktivierung sendet jede Sonde zwei individuelle Audiodatein hintereinander in einer Schleife: Ein Spectrogramm und eine Morse-Code-Nachricht, im folgenden Abschnitt aufgeführt.

Kepler-Weltraumteleskop[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kepler's Spektrogramm

Das Kepler-Weltraumteleskop wurde am 7. März 2009 gestartet, um nach extrasolaren Planeten (Exoplaneten) zu suchen, und war bis zum 30. Oktober 2018 in Betrieb.

  • Planet: Icon Sylva.png Sylva
  • Biom: Graue Berge
  • Datenbankeintrag: 2009.03.07
  • Belohnung: Palette "Wanderer Blau"

Der Morse-Code wird wie folgt übersetzt:

EXO PPK ASTRONEER 737372
1) ROLLEIFLEX 2.8F
1) CASEPORT A800
3) 144GSM SKETCHPAD

New-Horizons-Raumsonde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

New Horizons's Spektrogramm

Die New Horizons ist eine Raumsonde der NASA, die im Rahmen des New-Frontiers-Programmes am 19. Januar 2006 startete, um das Pluto-System und den Kuipergürtel zu erforschen. Am 14. Juli 2015 erreichte New Horizons als erste Raumsonde Pluto.[2] Außerdem passierte sie am 1. Januar 2019 das Kuipergürtelobjekt (486958) Arrokoth. Die Sonde erforscht zudem weitere Kuipergürtelobjekte aus größerer Entfernung sowie die Heliosphäre. Aktuell (22. April 2020) ist die Sonde ca. 47,128 Astronomische Einheiten (AE) von der Sonne entfernt, das sind etwa 7,05 Milliarden Kilometer.

  • Planet: Icon Desolo.png Desolo
  • Biom: Graue Berge
  • Datenbankeintrag: 2006.01.19
  • Belohnung: Palette "Wanderer Gelb"

Der Morse-Code wird wie folgt übersetzt:

EXO AP APPLICATION) PREV EXPERIENCE: SHIP DESIGNER, TESTPILOT, MEIER LOGISTIKAG. RESEARCHER HISTORIAN: GATE STATION TECHNOLOGY

Hubble-Weltraumteleskop[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spektrogramm

Das Hubble-Weltraumteleskop wurde von der NASA und der ESA gemeinsam entwickelt und am 24. April 1990 gestartet. Ziel der Mission war es, extrem hochauflösende Bilder aufzunhemen, wie es auf der Erde durch Einschränkungen durch die Erdatmosphäre nicht möglich war.

  • Planet: Icon Calidor.png Calidor
  • Biome: Orangene Klippen
  • Datenbankeintrag: 1990.04.25
  • Belohnung: Palette "Wanderer Orange"

Der Morse-Code wird wie folgt übersetzt:

EXCERPT: FORWARD UNTO DAWN: REVERSE ENGINEERING ANCIENT TECHNOLOGIES AUTHOR: DR. PP DATA LOST)

Voyager-2-Raumsonde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Voyager 2's Spectrogram


Die Voyager 2 (engl. Voyager für Reisender) ist eine Raumsonde der NASA zur Erforschung des äußeren Planetensystems im Rahmen des Voyager-Programms. Sie wurde am 20. August 1977 vom Launch Complex 41 auf Cape Canaveral mit einer Titan-IIIE-Centaur-Rakete gestartet. Ihre identisch aufgebaute Schwestersonde Voyager 1 startete 16 Tage später auf einer anderen Flugbahn. Die Voyager 2 sendet noch heute regelmäßig Daten zur Erde.

  • Planet: Icon Vesania.png Vesania
  • Biom: Bergwald
  • Datenbankeintrag: 1977.08.20
  • Belohnung: Palette "Wanderer Fuchsia"

Der Morse-Code wird wie folgt übersetzt:

EXO AP APPLICATION REVIEW NOTE) HIGHLY CAPABLE SPACE FLIGHT PILOT SCIENTIST. RECOMMEND LVL 8 ASSIGNMENT.

Mariner-10-Raumsonde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mariner X's Spectrogram

Das Mariner-Programm (Mariner: eng. für Seefahrer) der NASA diente zur Erkundung der erdähnlichen Planeten des Sonnensystems, also Merkur, Venus und Mars. Insgesamt zehn Raumsonden wurden zwischen 1962 und 1973 gestartet. Mariner 10, die letzte der Mariner-Serie, war eine Vorbeiflugsonde mit sehr komplexen Bahnmanövern. Sie sollte erstmals den sonnen­nächsten Planeten Merkur besuchen. Nach dem Start am 3. November 1973 war sie ca. 1 Jahr und 4 Monate aktiv.

  • Planet: Icon Novus.png Novus
  • Biom: Steinige Berggipfel
  • Datenbankeintrag: 1973.11.03
  • Belohnung: Palette "Wanderer Rot"

Der Morse-Code wird wie folgt übersetzt:

EXO INC INCIDENT REPORT) TOGETHER WITH DR. LUDWIG HUMBOLDT, 737372 PREVENT EDA FAILURE INCIDENT ON THE SPACE PORT NEAR MARS. THE FUL REDACTED) INCIDENT REPORT IS HIGHLY SENSITIVE.

Pioneer-I-Raumsonde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pioneer I's Spectrogram

Pioneer 1 war eine US-amerikanische Raumsonde im Rahmen des Pioneer-Programms, sie war die erste Raumsonde, die von der am 29. Juli 1958 gegründeten Weltraumorganisation NASA gestartet wurde. Pioneer 1 sollte in eine Mondumlaufbahn einschwenken und Fernsehbilder der Mondoberfläche übermitteln. Sie startete am 11. Oktober 1958. Nach dem im Gegensatz zu Pioneer 0 geglückten Start, schalteten die Triebwerke der zweiten Stufe der Trägerrakete rund zehn Sekunden zu früh ab. So konnte die Raumsonde das Gravitationsfeld der Erde nicht verlassen. Stattdessen erreichte sie lediglich eine Gipfelhöhe von ungefähr 113.000 Kilometern und verglühte später in der Erdatmosphäre. Während ihres 43 Stunden dauernden Fluges konnte Pioneer 1 immerhin einige wenige Daten über die Beschaffenheit des äußeren Strahlungsgürtels der Erde übermitteln.

  • Planet: Icon Glacio.png Glacio
  • Biom: Dunkle Berggipfel
  • Datenbankeintrag: 1958.10.11
  • Belohnung: Palette "Wanderer Türkis"

Der Morse-Code wird wie folgt übersetzt:

EXO COMMS FRAGMENT) JUST GOT THE TRANSMISSION FROM DSVLA POLLUX. NIL THE LREV HAS BEEN SCUTTLED, BUT SCANS CAN'T LOCATE EXO LINK OR PERSONAL BELONGINGS. CHAMBERS AND STATION ACTIVATED, BUT NO JUMP.

Sputnik-Satellit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sputnik's Spectrogram

Sputnik (russisch Спутник für Weggefährte, Begleiter) war der Name der ersten zehn sowjetischen Satelliten, die eine Erdumlaufbahn erreichten. Sputnik 1 war am 4. Oktober 1957 der erste künstliche Erdsatellit auf einer Umlaufbahn und gilt als Startschuss der sowjetischen Raumfahrt.

  • Planet: Icon Atrox.png Atrox
  • Biom: Gelbe Berge mit Höhlen
  • Datenbankeintrag: 1957.10.04
  • Belohnung: Palette "Wanderer Grün"

Der Morse-Code wird wie folgt übersetzt:

RECOVERED DATA) CQ ASTRONEER 737372 LREV MC: TRAVELER REACHED. THIS IS IT ONLY THE BEGINNING. CL SEE YOU AMONG THE STARS

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die historischen Sonden wurden ursprünglich in der Alpha Phase der Entwicklung von Astroneer hinzugefügt, wurden aber mit dem Patch 1.0 entfernt. Damals hatten die Sonden keine Funktion, außer dass das Hubble-Weltraumteleskop

Icon Dynamit.png Dynamit enthielt, und dass es ganz am Anfang auch eine Art Rätsel gab.

Media[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]