Erweiterungen

Aus Astroneer Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Erweiterungen sind spezielle Bauteile, auf die der Astroneer durch Forschung Zugriff erlangt. Mit ihnen lässt sich das Geländewerkzeug in seiner Funktion verändern. Es gibt derzeit die folgenden Erweiterungen:

Schmale Anpassung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit dieser Erweiterung wird der Wirkungsbereich des Werkzeugs verkleinert. Dieser Modus eignet sich für feine Änderungen an Strukturen.

Breite Anpassung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit dieser Erweiterung wird der Wirkungsbereich des Werkzeugs vergrößert. Dieser Modus eignet sich für großflächige Arbeiten beim Begradigen des Terrains oder beim 'Ernten' von organischem Material.

Gelände-Analysator[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Analysator ist nach dem Herstellen 'leer', was anhand der schwarzen Anzeige zu erkennen ist. Er wird dann auf das Werkzeug gesteckt und im Senken-Modus 'befüllt'. Die Anzeige füllt sich mit der Farbe des zuerst eingefüllten Terrains. Ist die Analyse abgeschlossen, ertönt ein Geräusch und es kann kein weiteres Terrain abgebaut werden, das nicht dieselbe Farbe hat. Der Analysator wirkt also wie ein Filter für Terrain-Typen. Außerdem kann jetzt im Heben-Modus Terrain mit der zuvor analysierten Farbe angehoben werden. Für weitere Farben ist je ein neuer Analysator zu verwenden. Die Farben lassen sich beliebig wechseln, aber nicht miteinander kombinieren.

Hemmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Hemmer unterbindet die primäre Funktion des Werkzeugs, also Senken, Heben oder Glätten. So können im Senken-Modus organisches Material, Energie- oder Sauerstofffelder abgebaut werden, ohne das Terrain zu beeinflussen. Ressourcen, die an der Oberfläche sichtbar sind, lassen sich ebenfalls abbauen.

In Kombination mit dem Heben-Modus und einem gefüllten Gelände-Analysator lässt sich das Gelände mit der Farbe des Analysators einfärben.

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nur die technischen Forschungsobjekte schalten Erweiterungen frei.

Medien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]